© Screenshot

Produkte

Nachlese: Huawei präsentiert Mate 30 ohne Google-Apps

Über kaum eine Smartphone-Präsentation wurde im Vorfeld so viel berichtet wie über das Huawei Mate 30. Und zwar weniger über das Gerät selbst, sondern mehr über den Handelskrieg zwischen den USA und China, der sich aktuell an einem Smartphone entlädt.

Es bleibt jedenfalls spannend bis zum Schluss: Erst beim Event wird Klarheit geschaffen, in welcher Form das Huawei Mate 30 und das Huawei Mate 30 Pro auf den Markt kommen werden - falls überhaupt jemals verkauft werden. Gerüchten zufolge könnten die beiden Smartphone vorerst in Europa gar nicht in den Handel kommen.

Liveticker und Livestream

Neben den beiden Spitzengeräten könnte Huawei noch eine Smartwatch, ein Fitness-Armband, ein TV-Gerät sowie ein Tablet präsentieren.

Das Event startet jedenfalls um 14:00 Uhr - wir tickern live dazu. Die Präsentation wird auch im Livestream übertragen.

Huawei Mate 30 Präsentation

  • | Florian Christof

    Ohne Google Apps

    Ein Android-Gerät der Spitzenklasse ohne Google-Apps, ob sich das verkaufen wird?

  • | Florian Christof

    Schön langsam geht's los

    Die ersten Besucher treffen bei der Event-Location in München ein. Um 14 Uhr startet die Präsentation.

  • | Florian Christof

    Die letzten Leaks

    Ob diese Leaks zutreffen, werden wir in Kürze wissen.

  • | Florian Christof

    Noch ein Video aufgetaucht

    Kurz vor dem Start der Präsentation ist nun auch ein Video aufgetaucht, das offenbar das Huawei Mate 30 Pro zeigt

  • | Florian Christof

    Es geht los

    Punkt 14:00 Uhr: Die Präsentation des Huawei Mate 30 Pro startet

  • | Florian Christof

    "Das schwierigste Jahr für Huawei"

    Richard Yu, CEO der Huawei Consumer-Sparte betritt die Bühne. Es sei das "Most challenging Year for Huawei" trotzdem könne der Konzern starke Zugewinne bei den Verkäufen verzeichnen. 

  • | Florian Christof

    Yu kommt gleich zur Sache

    Nach einer kurzen Einleitung präsentiert der Huawei-CEO das Mate 30 und das Mate 30 Pro

  • | Florian Christof

    Horizon Display

    Das Display, das sich weit über die Ränder des Smartphones zieht nennt Huawei "Horizon Display". Ganze 88 Grad reicht der Screen über die Ränder. 

  • | Florian Christof

    Riesiger Akku

    Der Akku des Mate 30 Pro hat eine Kapazität von 4500 mAh. Das Mate 30 kommt mit 4200 mAh-Akku. 

  • | Florian Christof

    Notch mit neuen Sensoren

    Die Display-Einkerbung versteckt nun zusätzliche Sensoren: 3D-Sensor, einen Sensor zur Gestenerkennung, Lichtsensor und natürlich auch die Selfie-Kamera. 

  • | Florian Christof

    Virtuelle Tasten am Display

    Da sich das Display stark über die Ränder zieht, bleibt kein Platz für die Volume-Buttons. Die Volume kann nun direkt am gebogenen Bildschirm betätigt werden. Auch der Auslöser für die Kamera befindet sich auf den Bildschirmrändern. 

  • | Florian Christof

    Smartphone mit 5G

    Das Huawei Mate 30 Pro wird auch in einer 5G-Version erscheinen. Es hat 21 Antennen sowie 14 5G-Antennen verbaut. Dies soll die höchsten Verbindungsgeschwindigkeiten ermöglichen und deutlich schneller sein als die Konkurrenz, behauptet der Huawei-CEO. 

  • | Florian Christof

    Akku und Laden

    Auch die Ladefähigkeiten des Akkus sollen die Konkurrenz weitgehend in den Schatten stellen. So kann das Mate 30 Pro kabelgebunden mit 40 Watt. Kabellos lässt sich das Gerät mit 27 Watt laden. 

    Mit dem Mate-Modellen können auch Peripherie-Geräte wie Smartwatches, kabellose Earbuds und Fitness-Armbänder aufgeladen werden. Mit den neuen Modellen soll dies nun auch deutlich schneller gehen. 

  • | Florian Christof

    Vier Kameras

    Auf der Rückseite des Mate 30 Pro befinden sich vier Kameralinsen: 40 MP Superweitwinkel mit f/2,2; 40 MP Weitwinkel mit f/1,8; 8 MP Zoomlinse mit f/2,4 und ein 3D Tiefensensor mit Laser-Fokus.

  • | Florian Christof

    Sticheln gegen die Konkurrenz

    Der Huawei-CEO kann sich Seitenhiebe gegen die Konkurrenz kaum verkneifen. Bei nahezu jeder Funktion stichelt er gegen die Konkurrenz - hauptsächlich gegen Samsung und Apple. 

  • | Florian Christof

    Nachtmodus der Kamera

    Die Kamera soll unter anderem einen deutlich besseren Nachtmodus im Weitwinkel-Modus haben. 

  • | Florian Christof

    7680 Bilder pro Sekunde

    Auch in Sachen Videoaufnahmen soll die Kamera des Huawei Mate 30 Pro stark verbessert worden sein. So lassen sich nun Zeitlupenaufnahmen mit 7680 Bilder pro Sekunde erstellen. 4K-Videos können mit 60 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden und die Tiefenunschärfe funktioniert nun auch im Video-Modus in Echtzeit. 

  • | Florian Christof

    So sieht die Superzeitlupe des Mate 30 Pro aus

    7680 Bilder pro Sekunde mit einer Auflösung von 720p. Im Video ist der Vergleich zwischen dem Mate 30 Pro und einer professionellen Videokamera zu sehen.

  • | Florian Christof

    Neue Benutzeroberfläche

    Neben zahlreichen Hardware-Verbesserungen zeigt Huawei auch die kommende Huawei-Benutzeroberfläche EMUI 10. 

    So erhalten Huawei-Phones nun einen neuen Always-On-Display mit zahreichen neuen Motive. Auch ein systemweiter Dark-Mode kommt mit EMUI 10 auf Huawei-Phones. Dabei soll eine spezielle Dark-Mode-Engine jede App in einen Dark-Mode versetzen können.

  • | Florian Christof

    Smart Gesture Control

    Das Smartphone kann nun auch per Gesten gesteuert werden. Unter anderem erkennt das Mate 30 Pro wie der Nutzer auf das Smartphone schaut und passt den Bildschirm entsprechend an: Schaut man seitlich auf das Display dreht sich der Bildschirm automatisch. 

  • | Florian Christof

    Wichtigste Frage noch offen

    Die neuen Funktionen des Huawei Mate 30 Pro sind erklärt und präsentiert. Doch die zentralen Fragen sind noch offen: Was ist mit den Google-Apps? Und wie sieht es mit dem Marktstart aus.

  • | Florian Christof

    Mate 30 Pro wieder in Porsche-Edition

    Das Mate 30 Pro kommt auch wieder in einer Porsche-Edition. Das Mate 30 Pro RS verfügt über 12 GB RAM und 512 GB Speicher. 

  • | Florian Christof

    Huawei Watch GT 2

    Huawei präsentiert auch eine neue Smartwatch. Die neue Huawei-Uhr hat einen Durchmesser von 46mm. Sie verfügt über einen Alway-On-Display und wiegt 29 Gramm. 

  • | Florian Christof

    Neue Huawei-Smartwatch

    150 Meter reicht die Bluetooth-Verbindung (Version 5.1). 500 Songs können direkt auf der Uhr gespeichert werden. 

    Die Uhr kann 15 verschiedene Workout-Modi aufzeichnen. Auch zum Schwimmen kann die Uhr verwendet werden. Sie ist bis zu 50 Meter Wasserdicht. 

  • | Florian Christof

    Huawei zeigt auch noch ein TV-Gerät

    Es sei wie ein riesiger Smartphone-Bildschirm, sagt der Huawei CEO. Vor allem der Sound des TV-Geräts sie besser als von der Konkurenz. 

  • | Florian Christof

    Huawei TV-Gerät als Smart-Home-Zentrale

    Der Huawei-Fernseher - Huawei Vision - soll auch Zentrale für das Smart-Home dienen. Es sei ein IoT-Control-Center, sagt Richard Yu. 

  • | Florian Christof

    Das wars... wichtigste Frage bleibt offen

    Am Ende der Präsentation erwähnt Richard Yu noch wieviele Apps im hauseigenen App-Store "App Gallery" verfügbar sind. Auch dass Huawei in das eigene Ökosystem eine Milliarde US-Dollar investiert, wird noch erwähnt.

    Das Wort "Google" nimmt Yu nicht ein einziges Mal in den Mund. Es bleibt also offen, wie die Mate-30-Modelle erscheinen werden und wie man die möglicherweise fehlenden Google-Apps installieren kann.

Kommentare