Apple's John Ternus hat am Montag die neuen MacBooks vorgestellt.

© AP/Marcio Jose Sanchez

Produkte
06/06/2017

MacBook und MacBook Pro bekommen Upgrades

Neben dem aktualisierten iMac bekommen auch die MacBooks Performance-Boosts. Und zwar alle Modelle von Apple: MacBook, MacBook Air und MacBook Pro.

Nicht nur der iMac wurde aktualisiert, sondern auch die MacBooks. Das MacBook mit dem Upgrade verfügt nun über schnellere Kaby Lake Prozessoren bis zu 1,3 GHz Core i7 mit Turbo Boost bis 3,6 GHz sowie bis zu 50 Prozent schnellere SSD, und unterstützt bis zu doppelt so viel Arbeitsspeicher. Bei einem Gewicht von nur knapp einem Kilo und mit Maßen von 13,1 mm ist MacBook das dünnste und leichteste Notebook für ganztägiges Arbeiten unterwegs.

MacBook Pro

Das aktualisierte 13" MacBook Pro verfügt über Kaby Lake Prozessoren mit bis zu 3,5 GHz Core i7 mit Turbo Boost bis zu 4,0 GHz, und das 15" MacBook Pro bietet bis zu 3,1 GHz Core i7 mit Turbo Boost bis zu 4,1 GHz. Das 15" MacBook Pro hat zudem eine leistungsstärkere dedizierte Grafik mit mehr Videospeicher verpasst bekommen. Das 13" MacBook Pro fügt eine neue Konfigurationsmöglichkeit für 1.499 Euro hinzu.

Mit der Touch Bar mit Touch ID, dem 500-Nit Retina Display, Thunderbolt 3 und der verbesserten Performance bewirbt Apple sein neues „MacBook Pro“ als „das beste Pro-Notebook, das Apple je hergestellt hat“. Apple hat zudem das 13" MacBook Air mit einem 1,8 GHz Prozessor aktualisiert.

Verfügbarkeit

Die aktualisierten iMac, MacBook, MacBook Pro und MacBook Air können seit Montag auf Apple.com bestellt werden und sind ab Mittwoch, 7. Juni in den Apple Stores verfügbar.