Produkte
24.01.2018

Meltdown-Patches auch für ältere Mac-Betriebssysteme

Apple hat nun auch für Sierra und El Capitan Patches für die Prozessoren-Sicherheitslücke Meltdown bereitgestellt. Auch neue High Sierra und iOS-Updates sind verfügbar.

Apple veröffentlichte um Dienstag eine Reihe frischer Updates, darunter auch Patches, die Nutzer der älteren Betriebssysteme Sierra und El Capitan vor der Anfang des Jahres bekannt gewordenen Meltdown- und Spectre-Sicherheitslücken in Prozessoren schützen sollen. Für das aktuelle Betriebssystem High Sierra gibt es einen solchen Patch bereits seit zwei Wochen.

Auch High Sierra erhielt ein Update (10.13.3), das Bugs, unter anderem bei der Darstellung von Nachrichten und der Verbindung mit SMB-Servern behebt.

iOS-Update

Daneben liefert Apple seit Dienstag auch neue Updates für Apple TV, watchOS und iOS (11.2.5) aus. iPhone- und iPad-Nutzer im englischsprachigen Raum können sich nun von Siri Nachrichten vorlesen lassen, auch der smarte Lautsprecher HomePod, der ab 9. Februar in den USA erhältlich sein soll, wird nun unterstützt. Behoben wurde auch ein Bug, der Geräte durch den Empfang eines Links in der Nachrichten-App lahmlegen konnte.