© /Tieto/Christian Dusek

Produkte
01/17/2019

Microsoft stellt Hololens 2 am 24. Februar in Europa vor

Die mit Spannung erwartete zweite Version von Microsofts Augmented-Reality-Brille dürfte in Kurze präsentiert werden.

Wenn Microsoft am 24. Februar zu einer Pressekonferenz am Mobile World Congress lädt und neben CEO Satya Nadella auch Alex Kipman, der Produktverantwortliche für Kinect und HoloLens angekündigt ist, kann dies eigentlich nur eines bedeuten, nämlich dass die Hololens 2 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Nachfolgerversion der AR-Brille war schon bisher Anfang 2019 erwartet worden. Der Zeitpunkt am Mobile World Congress in Barcelona würde jedenfalls perfekt passen.

Kräftige Preissenkung erwartet

Über die zweite Version der Brille, die bei der ursprünglichen Präsentation vor drei Jahren für viel Aufsehen gesorgt hatte, ist bislang nur wenig bekannt. Es ist davon auszugehen, dass sie leichter und komfortabler zu tragen ist und mit einem besseren holografischen Display aufwartet. Und auch beim Preis gehen Marktkenner davon aus, dass Microsoft kräftig an der Schraube drehen wird - aber in Richtung billiger.

Denn bislang war die Brille mit Preisen zwischen 3300 und 5500 Euro kaum ein Schnäppchen und in erster Linie für Entwickler und Firmen interessant. Schafft es Microsoft, einen konsumentenfreundlicheren Preis aus dem Hut zu zaubern, wäre das ein kräftiger Schub für die Verbreitung von professionellen AR-Lösungen. Als gesichert gilt, dass der Software-Konzern einen Chip mit künstlicher Intelligenz verbauen wird, der mit Objekt- und Stimmerkennung ausgestattet ist. Dieser soll auch ohne Internetverbindung funktionieren.