Produkte
09.09.2016

Microsofts Surface-PC wird im Oktober vorgestellt

US-Medienberichten zufolge wird Microsoft unter seiner Surface-Marke im Oktober einen All-in-one-PC vorstellen. Displaygrößen von 21 bis 27 Zoll wurden getestet.

Auch wenn die Berichte über einen All-in-one-Surface-PC von Microsoft schon länger im Netz herumgeistern, ist derzeit noch überhaupt nicht klar, ob der Redmonder Konzern einen traditionellen Weg wie Apple bei den iMacs gehen will oder etwas völlig Neuartiges plant, das etwa an den ursprünglichen Surface-Tisch und die darin verwendete Touch-Technologie anknüpft. Auch ein Consumer-Version des Surface Hub könnte damit gemeint sein. Ende Oktober soll das Geheimnis gelüftet werden.

All-in-one-PC mit Touch

Als gesichert gilt, dass das neue Gerät für das Wohnzimmer gedacht ist, Displaygrößen von 21 bis 27 Zoll sollen von Microsoft getestet worden sein. Folgt Microsoft einem traditionelleren Design-Ansatz, könnte der All-in-one-PC sich auch an einem 2015 eingereichten Patent orientieren, der einen modular zusammenstellbaren Computer vorsieht, bei dem User sich ihre Komponenten selber zusammenstellen können.

Auf den Oktober-Event darf man jedenfalls gespannt sein. Ein aktualisiertes Surface Book 2 bzw. das Surface Pro 5 werden allerdings erst im Frühling 2017 erwartet. Auch ein etwaiges Surface-Phone, mit dem Microsoft erneut einen Anlauf im Smartphone-Bereich nehmen könnte, soll erst im nächsten Jahr vorgestellt werden.