Produkte
02/25/2014

Mobilfunker bieten Samsung Galaxy S5 ab null Euro an

Eben erst präsentiert, kann man sich bei den Mobilfunkern bereits für das Galaxy S5 vormerken. Laut futurezone-Informationen locken die Mobilfunker mit Null-Euro-Angeboten.

Noch sind nicht einmal 24 Stunden nach dem Launch des Samsung Galaxy S5 in Barcelona vergangen, springen bereits die Mobilfunker auf das Zugpferd auf. Bei Drei und A1 kann man sich ab heute für das neue Smartphone, das am 11. April in den Handel kommt, unverbindlich vorregistrieren lassen, um dann per E-Mail über das Vorbestelldatum und Preise informiert zu werden. Auch T-Mobile will in Kürze ein derartiges Service anbieten.

Samsung Galaxy S5 gratis

Wie die futurezone von den österreichischen Mobilfunkern erfahren hat, wird das Galaxy S5 (zum ersten Test) in Kombination mit bestimmten Tarifen bereits ab null Euro angeboten werden. So bestätigte etwa T-Mobile, dass das Smartphone in Kombination mit dem Tarif Smartnet Unlimited XL (derzeit 54,90 Euro monatlich) gratis abgegeben wird. Während A1 die genauen Tarifoptionen erst im Rahmen der tatsächlichen Vorbestellungsphase bekanntgeben wird, setzt auch Drei auf ein Null-Euro-Angebot. Auch bei Drei werde es das Smartphone nur mit einem höherpreisigen Tarif gratis geben.

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5

Da der reguläre Verkaufspreis des Samsung Galaxy S5 679 Euro kosten wird, kann man davon ausgehen, dass der Preis im freien Markt vermutlich sogar darunter angesiedelt sein wird. Daher ist es wie immer fraglich, ob die sogenannten Gratis-Deals auf die Mindestvertragsdauer gerechnet tatsächlich die beste und günstigste Option sind, um an das neue Galaxy-Phone zu kommen. Sowohl der Verein für Konsumenteninformation (VKI), als auch die Arbeiterkammer (AK) rät Mobilfunkkunden, vor Vertragsabschluss genau zu prüfen, welchen Tarif man für das eigene Telefonieverhalten benötigt.

In vielen Fällen kommt es über die Gesamtlaufzeit des Vertrags günstiger, einen billigeren Tarif zu nehmen und für das Gerät einen Aufpreis zu bezahlen oder dieses überhaupt im freien Markt zu kaufen, als dieses in Kombination mit einem teureren Tarif gratis zu bekommen.

Weniger Engpässe als beim iPhone

Was die Verfügbarkeit des Galaxy S5 betrifft, rechnen die Mobilfunker auf Anfrage der futurezone zwar mit einer großen Nachfrage, gleichzeitig sind sie optimistisch, dass die Kunden in Österreich pünktlich zum offiziellen Verkaufsstart am 11. April mit Geräten versorgt werden können. Im Vergleich zu Apple und seinem iPhone, das anfangs meist mit Lieferproblemen zu kämpfen hat, sei die Verfügbarkeit von Samsung-Geräten in Österreich auch zum Verkaufsstart traditionell gut. Wer ganz sicher gehen möchte, dass er zum Verkaufsstart sicher ein Gerät bekommt, solle sich am besten vorregistrieren, so die Mobilfunker.