Frühere Nexus-Geräte kamen unter anderem von Motorola und HTC

© Google

Produkte
05/29/2015

Nächstes Nexus vermutlich mit Fingerprint-Sensor und USB-C

Zwei neue Nexus-Smartphones sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Die nächste Android-Version lässt Rückschlüsse auf deren Ausstattung zu.

Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco hat Google einen Vorgeschmack auf das kommende Android M gegeben. Neben Neuheiten, die die Software betreffen, sollen mit dem neuen Android auch einige Hardware-seitige Neuerungen kommen. So werden mit der neuen Android-Version Fingerprint-Sensoren und USB-Ports des neuen Typ-C nativ unterstützt.

Da zwei neue Nexus-Smartphones im Herbst dieses Jahres erwartet werden und auch Android M zur gleichen Zeit verfügbar werden soll, lassen die neuen Android-Features erste Hinweise auf die Eckdaten der neuen Nexus-Smartphones zu. Demnach werden sie mit einem Fingerprint-Sensor und einem neuen USB-C-Port kommen. Ähnlich wie bei Apples-Bezahlservice könnte damit auch bei Android Pay der Fingerabdruck des Nutzers zur Verifizierung dienen.

Während der Präsentation sagte Google-Manager Dave Burke als er über die Unterstützung von USB-C sprach: "Coming to a device near you soon". Ein Nexus-Smartphone mit USB-C-Port würde wohl endgültig den Vormarsch des neuen USB-Standards beflügeln.

Zwei neue Nexus-Smartphones

Die Google Nexus-Familie soll im Herbst wieder Nachwuchs bekommen. Wie schon mehrfach berichtet, soll es im Herbst gleich zwei neue Nexus-Geräte geben. Das teurere soll dabei von LG kommen, dass günstigere erstmals von einem chinesischen Unternehmen, nämlich Huawei. Ein Nexus-Tablet sei für dieses Jahr keines geplant.