Produkte
14.12.2017

Neuer E-Lkw soll Tesla Semi Konkurrenz machen

Der Thor ET-One soll eine Reichweite von bis zu 480 Kilometern haben und ab 2019 erhältlich sein.

Thor Trucks ist ein US-Start-up, das einen Elektro-Lkw auf den Markt bringen will. Thor Trucks arbeitet dazu eng mit Zulieferern zusammen. Das Chassis für den ET-One kommt von Navistar, die Achsen von Dana und die Elektromotoren von TM4.

Der erste Prototyp hat ein futuristisches, stromlinienförmiges Design, nicht unähnlich Teslas E-Lkw Semi. Durch das große Belüftungsgitter an der Schnauze ist der ET-One aber deutlich vom Semi unterscheidbar. Die Akkus für den Prototyp wurden selbst gefertigt, mit Zellen von LG. Tesla nutzt Zellen von Panasonic. Die Ladezeit der ET-One-Akkus soll 90 Minuten betragen.

Mit einer Beladung von 36 Tonnen soll der ET One eine Reichweite von 480 Kilometern haben. Das entspricht der Reichweite von Teslas Semi. Allerdings soll der ET One 250.000 US-Dollar kosten, während der Semi voraussichtlich ab 150.000 US-Dollar erhältlich sein wird. Deshalb plant Thor auch ein günstigeres E-Truck-Modell mit einer Reichweite von 160 Kilometern, das ebenfalls 150.000 US-Dollar kosten soll.

Wie auch der Tesla Semi soll der ET-One ab 2019 erhältlich sein. Laut Thor sollen mit dem ET-One die Treibstoffkosten um 70 Prozent geringer als mit einem vergleichbaren Diesel-Lkw sein. Die Wartungskosten pro gefahrenem Kilometer sollen um 60 Prozent niedriger sein.

Konkurrenz

Neben Tesla und Thor sind auch andere Lkw-Hersteller bereit, den Schritt zur Elektro-Mobilität zu wagen. Erst Ende Oktober hat der deutsche Autobauer Daimler auf der Tokyo Motor Show den E-FUSO Vision ONE, einen Lkw mit Elektroantrieb, vorgestellt. Der Daimler E-Truck wiegt gut 23 Tonnen und kann eine Nutzlast von 11,11 Tonnen Nutzlast transportieren. Mit einer Akkuladung soll er bis zu 350 Kilometer zurücklegen können. Der Akku ist 300 kWh stark. Beim Daimler E-Lastwagen handelt es sich allerdings vorerst um einen Prototypen. Dieser soll aber schon bald in Serie gehen können.

Cummins, ein Hersteller von Motoren und Generatoren, hat seinen E-Lkw bereits Ende August präsentiert. Dieser wiegt acht Tonnen, kann eine Fracht von bis zu 20 Tonnen ziehen und soll eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern haben. Der Elektromotor wird von einer 140 KWh starken Batterie gespeist. Beim Cummins E-Truck handelt es sich bisweilen allerdings nur um ein Konzept-Fahrzeug. Cummins selbst will den Elektro-Lkw nicht herstellen, aber die Batterien und den Antrieb dafür liefern.