© Screenshot

Bericht
10/02/2013

Neues iPad Mini erst nach Weihnachten

Bei der Auslieferung von Apples neuem iPad Mini mit einem hochauflösenden Retina-Display kommt es Zuliefererkreisen zufolge womöglich zu Verzögerungen.

Der US-Computerkonzern werde kaum in der Lage sein, die neue Version des iPad noch in diesem Monat in großem Umfang in den Handel zu bringen, sagten die Insider am Mittwoch. Dies sei wohl frühestens Anfang nächsten Jahres möglich. Das dürfte sich auch auf das wichtige Weihnachtsgeschäft auswirken.

Unter anderem mit dem Retina-Display will Apple aber gegen die Tablet-Computer seiner Konkurrenten Google und Amazon punkten. "Ohne Retina wird es ein großes Heulen geben", sagte Forrester-Analyst Frank Gillett.

Apple wollte sich nicht zu möglichen Verzögerungen äußern. Warum es zu ihnen kommen könnte, war zunächst nicht klar.