© Nissan

Produkte

Nissan stellt erstes Elektro-Wohnmobil vor

Der japanische Autohersteller Nissan hat in Madrid zwei neue, zu Wohnmobilen umgebaute Minibusse vorgestellt, den NV300 Camper und den e-NV200 Camper. Ersterer setzt auf einen konventionellen Verbrennungsmotor, Letzterer ist das erste vollelektrische Wohnmobil. Beide neuen Modelle weisen ein ausfahrbares Dach auf, das es Passagieren ermöglichen soll, im Fahrzeuginneren aufrecht zu stehen. In den Fahrzeugen integriert sind jeweils Gaskocher, ein kleines Waschbecken samt Wassertank, ein kleiner Kühlschrank, eine Standheizung und eine Markise an der Außenseite.

Ausgelagerte Reisegefährten

"Die neuen Nissan Camper werden es den Abenteuerlustigen erlauben, einen Balkon mit Aussicht auf die unglaublichsten Plätze der Welt zu haben und das Reisen mit Freunden und Familie zu genießen", meint Francesc Corbero, der Sprecher von Nissan in Spanien. Wer beschließt, mit seiner Familie im e-NV200 Camper Urlaub zu machen, muss allerdings ein paar Einschränkungen in Kauf nehmen. Im Auto sind zwar vier Sitzplätze, aber nur zwei Schlafplätze vorhanden. Überzählige Familienmitglieder müssen dann wohl bei Nacht in Zelte ausgelagert werden. Der NV300 Camper bietet dagegen vier Schlafplätze.

200 Kilometer Reichweite

Das Basismodell des Nissan e-NV200 - welches es beinahe in unsere Auflistung der Elektroautos unter 35.000 Euro geschafft hätte - hat erst kürzlich ein Upgrade von Hersteller Nissan erhalten. Das Fahrzeug ist nun mit 40 kWh-Batterie erhältlich, berichtet Electrek. Der e-NV200 Camper sollte denselben Akku enthalten. Durch die Größe und das Gewicht des Fahrzeugs beträgt die Normreichweite dennoch magere 200 Kilometer. Immerhin gibt es eine Schnelllademöglichkeit per Chademo-Anschluss. Der e-NV200 Camper sowie der NV300 Camper sind derzeit nur in Spanien erhältlich. Zu den Preisen gibt es keine Angaben.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

David Kotrba

mehr lesen
David Kotrba

Kommentare