© Apple

Produkte
12/06/2019

Nutzer klagen über Hardware-Probleme bei 16-Zoll-MacBook-Pro

Das mindestens 2.700 Euro teure Notebook macht einigen seiner Besitzer keine Freude.

Das MacBook Pro mit 16-Zoll-Display ist das neueste Gerät in Apples Sortiment. Während sich viele Apple-Fans freuen, dass der Hersteller endlich das Problem mit der Tastatur in den Griff bekommen hat, gibt es jetzt andere Probleme mit der Hardware.

Einige Kunden beschweren sich über die langsame Reaktionszeit des Displays. Ihnen zufolge kann ein „Ghosting“-Effekt entstehen, bzw. ein Nachschlieren. Besonders wenn man durch Text scrollt, sei dies bemerkbar. Einige User kündigten an, das MacBook Pro zurückgeben zu wollen, weil sie dies so stark stört. Zudem meinen sie, dass es diese Probleme bei ihren älteren MacBooks nicht gegeben habe.

Ein weiteres Problem ist ein „Popp“-Geräusch der Lautsprecher, wie The Verge berichtet. Wenn man Video oder Audio wiedergibt und die Wiedergabe beendet oder das Fenster schließt, ist ein Knacken zu hören. Dieses Geräusch kennt man etwa auch von anderen Lautsprechern, wenn man diese schnell aus- und wieder einschaltet oder die Lautstärke zu hoch ist.

Die User beklagen, dass man so etwas von Billig-Boxen und Bluetooth-Speakern aus Ramschläden erwarten würde, nicht aber von einem MacBook, das in der günstigsten Version 2.700 Euro kostet. Apple hat mittlerweile reagiert. Das Problem sei bekannt und man arbeite an einer Lösung.