© Tor Harrington/YouTube

Produkte
11/11/2019

OnePlus baute aus 17 Handys ein Klavier, das ein Hund spielte

OnePlus bewirbt das 90Hz-Display und den schnellen Prozessor des 7T mit einem Touchscreen-Piano.

Der Smartphone-Hersteller OnePlus ist bereits in der Vergangenheit mit dem ein oder anderen Marketing-Stunt aufgefallen. Nun hat sich das Unternehmen erneut eine aufsehenerregende Aktion ausgedacht.

So hat OnePlus aus 17 Exemplaren des aktuellen Spitzenmodells 7T (hier geht es zum futurzeone-Test) ein Klavier gebaut. Darauf gespielt haben nicht nur Passanten, sondern sogar ein Hund, wie in einem YouTube-Video zu sehen ist:

Standort

Stattgefunden hat die Aktion am Sonntag in London, wie AndroidPolice berichtet. Ziel war es, den 90Hz-Screen sowie den schnellen Prozessor zu demonstrieren. Beides ist laut OnePlus essenziell, um aus den Geräten ein Klavier zu machen, das sich auch tatsächlich angenehm spielen lässt.

Das Handy-Piano wird künftig auch noch in anderen Städten zu sehen sein. So wandert es nach Paris, danach nach Rothenburg ob der Tauber in Deutschland und am Samstag wird es in Helsinki in Finnland aufgestellt werden.

Wer sich das Piano nachbauen möchte, muss übrigens relativ tief in die Tasche greifen: 17 Stück des OnePlus 7T kommen alleine schon auf etwa 10.200 Euro. Für diesen Preis geht sich zumindest gebraucht auch schon ein echtes Klavier eines namhaften Herstellers aus.