© APA/AFP/SAEED KHAN / SAEED KHAN

Produkte
06/26/2019

Patent zeigt Kamera für Apple Watch

Ein Apple-Patent sieht die Kamera für seine Smartwatch nicht am Gehäuse, sondern am Uhrband vor.

Seit ihrem Start im Jahr 2015 wurde die Apple Watch laufend um neue Sensoren und Features erweitert. Zuletzt hielt etwa ein EKG-Funktion Einzug auf der Uhr. Ein vom US-Patentamt veröffentlichtes und an Apple erteiltes Patent zeigt nun, wie Apple die Uhr mit einer Kamera versehen könnte.

Die Kamera soll dabei nicht am Gehäuse angebracht werden, sondern am Ende des Uhrbands. Ein im Armband verstecktes optisches Kabel soll dabei das Bildsignal an das Display übertragen, das als Sucher fungiert.

In seinem Patentantrag begründet Apple die ungewöhnliche Platzierung der Kamera damit, dass die Kamera auf diese Art frei positioniert und ausgerichtet werden könne. Bei einer am Gehäuse angebrachten Kamera wäre dies nicht oder nur eingeschränkt der Fall, heißt es.

Geplant ist offenbar der Einsatz von zwei Kameras – auf der Vor- und Rückseite des Uhrbands. Mit ihnen sollen sowohl Selfies, als auch traditionelle Aufnahmen gemacht werden können. Laut 9to5 Mac könnten damit auch 360-Grad-Videos aufgenommen werden. Ob Apple das Patent auch umsetzt, ist nicht bekannt.