Produkte
06.01.2015

Polar stellt neue Sportuhr-Fitnesstracker-Kombi A300 vor

Mit dem A300 zeigt Polar eine günstige Variante der Sportuhr V800, die auch ein Fitness- und Schlaftracker ist.

Bei der CES im vergangenen Jahr zeigte Polar mit der V800 die erste Sportuhr für Triathleten und ambitionierte Hobbysportler, die gleichzeitig auch ein Fitness-Tracker ist und die tägliche Aktivität mitprotokolliert. Mit dem A300 präsentiert Polar auf der diesjährigen CES eine Light-Version dieser Uhren-Tracker-Kombi.

Fitnesstracker im Uhrband

Der A300 ist einerseits eine Sportuhr, die präzise die Herzfrequenz misst, aber auch ein Fitnesstracker. Die Pulsmessung ist Basis für ein strukturiertes Training, weil man in den richtigen Intensitäten und Herzfrequenz-Zonen trainieren kann. Wie beim V800 ist die Tracker-Funktion im Uhrband integriert.

Die Uhr selbst errechnet aus beiden Werten – sportliche Betätigung und Alltagsbewegung – wie aktiv und fit man ist. Der Pulsmesser liefert unmittelbar nach dem Training motivierendes Feedback. So zeigt der „Energy Pointer“ beispielsweise direkt nach dem Training an, ob man vorwiegend die Fitness gesteigert oder die Fettverbrennung verbessert hat. Die Funktion „Smart Calories“ wiederum berechnet den Kalorienverbrauch des Trainings und der täglichen Aktivität und zeigt exakt wie viele Kalorien im Laufe des Tages verbrannt wurden.

Sitzphasen-Alarm

Der A300 macht mit einem Vibrationsalarm auf lange Sitzphasen aufmerksam und ermutigt allgemein zu mehr Bewegung. Aktivitäts- und Trainingsinformationen können mittels Bluetooth auf das Polar Flow Webservice und an die App übertragen werden. Im Polar Flow Webservice und in der mobilen App können die Einheiten bis ins Detail ausgewertet werden.

Schlaftracking-Funktion

Der A300 ist aber nicht nur Uhr und Fitnesstracker, sondern auch ein Schlaftracker. Dieser führt über die Schlafzeit Buch und zeigt an, wie erholsam der Schlaf tatsächlich war.

Beim A300, den es in sechs Farben geben wird, kann das Silikonarmband gewechselt werden. Ab Juni wird die Uhr erhältlich sein und 119,95 Euro bzw. 159,95 Euro (inklusive H7 Brustgurt) kosten. Ein zusätzliches Armband kostet 24,95 Euro. Der Akku hält laut Polar mit einer Ladung bis zu vier Wochen.

Alle News, Hands-Ons und Hintergrundgeschichten zur CES

Disclaimer: Redakteure der futurezone berichten vor Ort von der Consumer Electronics Show in Las Vegas. Die Reisekosten werden von der futurezone GmbH selbst sowie von Samsung und der CEA übernommen.