© Porsche

Produkte
03/21/2019

Porsche zeigt Elektro-Flitzer Taycan im Tarnanstrich

Der deutsche Sportwagenhersteller zeigt Fotos von einem Taycan-Prototypen, auf dem Streifen die Form-Details verschleiern.

2015 hat Porsche auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt sein Konzeptfahrzeug Mission E präsentiert. Der Sportwagen mit reinem Elektroantrieb wurde in Folge zum Taycan weiterentwickelt - einem Fahrzeug, das Tesla Konkurrenz machen soll. Der Taycan soll mit einer 90 kWh-Batterie ausgestattet sein und mit bis zu 350 kW besonders schnell aufgeladen werden können. Mit einer Motorleistung von 440 kW soll der Taycan in 3,5 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen.

Unterschiede zu Mission E

Bisher weiß die Öffentlichkeit allerdings noch nicht genau, wie Porsches Elektro-Flitzer aussehen soll. Das Serienmodell scheint jedoch bereits relativ ausgereift zu sein, wie Electrek berichtet. Um die Konversation über den Taycan zu befeuern, hat Porsche nun ein paar Bilder veröffentlicht, die einen Taycan-Prototyp in Tarnanstrich zeigen. Durch das Streifenmuster werden die genauen Details der Karosserieform verborgen. Die Bilder lassen dennoch Unterschiede zum Mission-E-Konzept erkennen.

Prototyp des Porsche Taycan in Tarnung

Prototyp des Porsche Taycan in Tarnung

Prototyp des Porsche Taycan in Tarnung

Prototyp des Porsche Taycan in Tarnung

Prototyp des Porsche Taycan in Tarnung

Prototyp des Porsche Taycan in Tarnung

Prototyp des Porsche Taycan in Tarnung

90.000 Euro aufwärts

Auf den Markt kommen wird der Taycan wahrscheinlich erst 2020. Der genaue Preis für den Sportwagen ist noch nicht bekannt. Spekulationen zufolge dürfte er aber bei über 90.000 Euro für die Basisversion liegen. Der Taycan wird angeblich auch mit größerer Batterie für über 500 Kilometer Reichweite erhältlich sein. Gegen eine Gebühr von 2500 Euro kann man das Fahrzeug vorbestellen.