© Razer

Produkte

Razer stellt smarte Gesichtsmaske vor

Razer hat die smarteste Gesichtsmaske der Welt hergestellt. Das zumindest behauptet das Unternehmen selbst. Bei dem Produkt handelt es sich um eine wiederverwendbare N95-Atemmaske in Schwarz oder Weiß. Sie soll demnach mindestens 95 Prozent der Aerosole aus der Luft filtern.

Sowohl die Luft, die eingeatmet wird als auch das ausgeatmete CO2 wird laut Razer gefiltert. Nase um Kinn werden durch ein Silikon-Band abgedichtet. Wann Nutzer die Filter austauschen müssen, erklärt Razer aber nicht. Gegenüber The Verge hat ein Unternehmenssprecher mitgeteilt, dass dazu aktuell noch Tests laufen würden.  

Mundpartie beleuchtet

Die Maske nennt sich Project Hazel und besteht aus recyceltem Plastik. Sie ist wasserfest und resistent gegen Kratzer. Das Schutzschild um den Mund ist durchsichtig, sodass Gesprächspartner zu jeder Tageszeit Lippen und Mimiken lesen können. Die Innenpartie wird im Dunkeln zudem ausgeleuchtet– außen sind ebenfalls zwei „Lichtzonen“ mit „Millionen“ von Farboptionen und -effekten angebracht. Verbaut ist zusätzlich ein Mikrofon und ein Verstärker. Geplant ist außerdem ein Lade-Case, das die Maske per UV-Licht von Keimen befreit.

Preis und Veröffentlichungsdatum stehen noch nicht fest. Zwar handelt es sich laut Razer um eine medizinische N95-Maske, eine Genehmigung seitens der US-Arzneimittelbehörde FDA oder den Gesundheitsbehörden Centers for Disease Control Prevention und Occupational Safety and Health Administration steht aktuell noch aus. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!