© AP / Kelvin Chan

Produkte
05/07/2019

Samsung fragt Vorbesteller, ob sie das Galaxy Fold noch haben wollen

Kunden müssen bestätigen, dass sie das Smartphone mit faltbaren Display noch haben wollen. Ansonsten wird die Bestellung storniert.

Das Samsung Galaxy Fold hätte eigentlich am 3. Mai starten sollen. Der Verkaufsstart wurde aber auf unbestimmte Zeit verschoben, nachdem Tester in den USA teils gravierende Mängel festgestellt haben. In einigen Fällen war das 2000 Euro teure Gerät schon nach einem Tag kaputt.

Samsung wendet sich jetzt an die Kunden, die das Galaxy Fold vorbestellt haben. Laut dem E-Mail mache man Fortschritte bei der Verbesserung des Smartphones. Man könne aber nicht sagen, wann das Galaxy Fold geliefert wird. Neue Informationen dazu soll es in den nächsten Wochen geben, berichtet Droid Life.

Wer das Galaxy Fold trotzdem noch haben will, soll den entsprechenden Link in der E-Mail anklicken. Macht man das nicht und wird das Galaxy Fold nicht bis zum 31. Mai ausgeliefert, wird die Vorbestellung automatisch storniert. Wer nicht solange warten will, könne die Vorbestellung bereits jetzt auf der Website von Samsung stornieren. Auch wenn man die Vorbestellung bestätigt, kann sie später noch storniert werden, solange Samsung das Galaxy Fold noch nicht verschickt hat.