© Samsung

Produkte
01/04/2020

Samsung zeigt 49-Zoll-Bildschirm mit extremer Krümmung

Zur Consumer Electronics Show (CES) stellt Samsung einen extrem gekrümmten Monitor für Gamer vor, der es in sich hat.

Der Odyssey G9, den Samsung auf der CES präsentieren wird, greift in jeder Hinsicht in die Vollen. Das QLED-Display im 32:9-Format misst 49 Zoll, hat eine Auflösung von 5120x1440 Pixel und eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz. Die Reaktionszeit wird mit einer Millisekunde angegeben. Der Bildschirm ist für HDR 1000 zertifiziert, was einer Leuchtkraft von 1000 cd/m² entspricht. Er unterstützt AMDs FreeSync2 und ist auch mit Nvidia G-Sync kompatibel.

Der Monitor ist auch das erste Consumer-Display von Samsung mit einer 1000R-Kurve. Die extreme Krümmung vermittelt, wie es The Verge ausdrückt, ein immersives Erlebnis, „bei dem sich der Bildschirm wie um den Kopf gewickelt anfühlt“.

Auf der Rückseite befindet sich ein großes blaues Licht, das den Bildschirm wie aus einem Science-Fiction-Film erscheinen lässt.

Auch kleinere Variante

Parallel zum Odyssey G9 kündigte Samsung auch die kleineren Odyssey G7-Monitore an. Die sollen in 32- und 27-Zoll-Versionen im 16:9-Format angeboten werden und mit 2560x1440 Pixel auflösen. Die Bildwiederholfrequenz beträgt ebenfalls 240 Hz, die Leuchtkraft ist mit HDR600 geringer als beim Odyssey G9. Wie das größere Modell kommt auch der Odyssey G7 mit einem Radius von 1000.

Preise für die Monitore nannte Samsung noch nicht. Wenn man den weniger leistungsstarken Samsung Gaming-Monitor CRG5 als Maßstab nimmt, der rund 1200 Euro kostet, dann dürften sie nicht billig werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.