© Samsung

Produkte
01/10/2020

Samsung zeigt unsichtbare Tastatur für Smartphones

Mithilfe künstlicher Intelligenz sollen die Finger getrackt werden, während man auf einer unsichtbaren Tastatur schreibt.

Samsung hat eine Smartphone-Tastatur entwickelt, die gar nicht wirklich existiert. Mithilfe einer Künstlichen Intelligenz trackt das Programm SelfieType die Bewegungen der Finger und übersetzt sie in Worte. Der Prototyp wird derzeit bei der CES in Las Vegas gezeigt. 

Das virtuelle Keyboard wird über die Selfie-Kamera am Smartphone benutzt. Daher ist auch keine weitere Hardware notwendig, um jede Unterlage in eine Tastatur zu verwandeln. Derzeit werden nur englische QWERTY-Tastaturen unterstützt - deren Layout man dann aus dem Gedächtnis abrufen muss, da Schreib-, Konferenz- und Kaffeehaustisch als Tastatur-Ersatz dienen können.

Ein Demo-Video zeigt, wie die Bewegung der Hände analysiert und interpretiert wird. Auf dem Display von Smartphone oder Tablet wird eine Tastatur angezeigt, an der man sich orientieren kann. Das Projekt befindet sich noch in einer frühen Forschungsphase. Zukünftig könnte so Zubehör wie eine Bluetooth-Tastatur, die deutlich größer und schwerer als das Smartphone selbst ist, obsolet werden.