Produkte
05.12.2018

Snapdragon 855: Qualcomm stellt Flaggschiff-Prozessor mit 5G-Funktion vor

Der 7-Nanometer-Chip von Qualcomm rückt 5G in den Mittelpunkt, will aber auch mit mehr Effizienz und künstlicher Intelligenz punkten.

Qualcomm bleibt seinen Produktbezeichnungen treu und bringt den Nachfolger der Snapdragon 845-Chips. Auf seiner Hausmesse in Hawaii hat der Chiphersteller den Snapdragon 855 offiziell vorgestellt. Dass der neuen Qualcomm-Prozessor 5G-fähig ist, stand bei der Präsentation im Mittelpunkt. Die neue Plattform soll laut Hersteller "multi-gigabit" Download-Geschwindigkeiten unterstützen.

Es ist davon auszugehen, dass die meisten Android-Spitzenmodelle des kommenden Jahres mit dem Snapdragon 855 angetrieben werden. Bis auf Smartphone-Hersteller, die ihre eigenen Chips produzieren - etwa Huawei und zum Teil auch Samsung - wird der Snapdragon 855 wohl der Prozessor sein, der die in der ersten Generation der 5G-Phones zur Anwendung kommt.

KI, smarte Kamera und 7 Nanometer

Abgesehen von der 5G-Funktion rückt Qualcomm beim Snapdragon 855 auch das Thema künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt. So hieß es bei der Präsentation, dass die aktuelle Chip-Generation in Sachen künstliche Intelligenz über die dreifache Leistung verfügt, verglichen mit früheren mobilen Plattformen.

Außerdem soll ein neu geschaffener Computer-Vision-Prozessor künftig intelligente Kameras antreiben. Auch bei Augmented-Reality-Anwendungen und im Gaming-Bereich soll es nennenswerte Verbesserungen geben.

Hergestellt wird der neue Snapdragon-Prozessor nach dem 7-Nanometer-Verfahren. Die kleinere Baugröße bedeuten in der Regel mehr Effizienz, was für Nutzer längere Akkulaufzeiten und mehr Leistung heißen könnte.