© APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI / BRENDAN SMIALOWSKI

Produkte
06/07/2019

So schont iOS 13 den iPhone-Akku

„Optimized battery charging“ soll den Akku schonend aufladen und damit die Lebensdauer erhöhen.

Am vergangenen Montag stellte Apple bei seiner Entwicklerkonferenz WWDC sein neues mobiles Betriebssystem iOS 13 vor. Neben Dark Mode, der Apple-Login-Lösung „Sign in with Apple“ sowie Updates für hauseigene Apps wird iOS 13 auch ein Feature bringen, das die Lebensdauer des Akkus erhöhen soll.

Die „Optimized battery charging“ genannte Funktion soll dafür sorgen, dass der Akku möglichst schonend aufgeladen wird. Konkret soll verhindert werden, dass der Ladestand lange Zeit 100 Prozent beträgt, denn das belastet den Akku und lässt ihn schneller altern. Mit dem Alter nimmt auch die Leistungsfähigkeit des Akkus ab.

Ladevorgänge werden analysiert

Um das schonende Aufladen zu ermöglichen, analysiert das Betriebssystem die Ladevorgänge und passt sie entsprechend an. Wird das iPhone etwa regelmäßig über Nacht aufgeladen, dann lädt der Akku zunächst nur auf einen Ladestand von 80 Prozent. Die restlichen 20 Prozent werden erst kurz vor dem Zeitpunkt geladen, an dem das Gerät üblicherweise vom Stecker entfernt wird.

Das Feature muss in iOS 13 aktiviert werden. Das soll über die Systemeinstellungen und infolge über die Unterpunkte Batterie und Batteriezustand möglich sein.