© Mozilla

Produkte
07/08/2019

So viel wird der werbefreie Firefox kosten

Browser-Entwickler Mozilla sagt der Werbung auf Nachrichtenseiten mit Firefox Premium den Kampf an.

Viele Nutzer vertrauen auf Adblocker, um sich Werbeeinschaltungen und ungefragt abspielende Videos im Browser zu ersparen. Webportale und Nachrichtenseiten sind im Normalfall aber auf diese Einnahmequelle angewiesen und zwingen ihre Leser immer häufiger dazu, den Adblocker zu deaktivieren. Mozilla will mit dem bereits angekündigten Firefox Premium einen Ausweg bieten. Nun wurden neue Details zum kostenpflichtigen Browser bekannt.

Neue Details zu Firefox Premium

Wie Mozilla über eine neu eingerichtete Webseite bekanntgab, soll die Premium-Variante 5 Dollar pro Monat kosten.Durch eine Kooperation mit großen Medienverlagen soll der Premiumbrowser garantieren, dass Nachrichtenseiten ohne Werbeeinschaltungen angezeigt werden. Die Nachrichtenseiten bekommen als Entschädigung eine Beteiligung an den monatlichen Gebühren. Wie hoch der Anteil ist bzw. ob die Abrechnung nach tatsächlich aufgerufenen Artikeln oder pauschal erfolgt, ist derzeit noch unklar.

Auch wann der Dienst startet bzw. ob er von Anfang an auch in Europa verfügbar ist, bleibt Spekulation. Mozilla selber weist darauf hin, dass Nutzer der Premium-Version Artikel auch als Audio-Variante vorgelesen bekommen und die Synchronisierung auf verschiedenen Geräten vereinfacht werden soll. Welche weiteren Services inkludiert sein könnten, ist aber ebenfalls noch unklar. Einigen Berichten zufolge könnte Mozilla auch einen VPN-Dienst in der Premium-Version integrieren. Der Start wird für Oktober erwartet.