© Sony

Produkte
02/20/2020

Sony stellt Einstiegs-Smartphone mit drei Kameras vor

Das Sony Xperia L4 kommt im 21:9-Format und könnte damit ideal für Filme und Games sein.

Sony hat seine Xperia-L-Reihe um ein neues Einstiegs-Smartphone erweitert. Das Xperia L4 hat ein Ultra-Widescreen-Display mit 6,2 Zoll. Die Entscheidung für das 21:9-Format soll vor allem das Filmschauen und Spielen angenehmer gestalten. Zudem können mit geteiltem Bildschirm zwei Apps gleichzeitig benutzt werden. Allerdings müssen Abstriche bei der Auflösung gemacht werden: Das LC-Display zeigt 1.680 x 720 Pixel an (295 ppi).

Ein großes Feature des Xperia L4 sind seine drei Kameras: eine 13 Megapixel Hauptkamera, eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 5 Megapixeln und ein Tiefensensor mit 2 Megapixel. Das ermöglicht, Porträt-Aufnahmen mit Bokeh, also unscharfem Hintergrund, aufzunehmen. Videos können maximal in Full-HD aufgenommen werden. Die Frontkamera schafft 8 Megapixel.

Im Inneren des Smartphones wurde ein Mediateks MT6762-SoC Prozessor verbaut. Es kommt mit 3 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz, der mit einer Micro-SD-Karte erweitert werden kann. Die Akku-Kapazität beträgt 3.580 mAh und kommt mit Schnellladefunktion (Power Delivery). Das Sony Xperia L4 ist ab April für 199 Euro erhältlich.