© University of Chicago

Produkte
02/15/2020

Störsender-Armband im Cyberpunk-Stil soll Mikrofone blocken

Das futuristische Armband soll versteckte Mikrofone rund um seinen Träger stören können.

Mikrofone sind überall: im Smartphone, in smarten Lautsprechern und in Laptops. Meldungen darüber, dass Menschen beim Sex abgehört wurden oder Hacker auf smarte Mikrofone zugreifen konnten, sind zahlreich. Ein Wissenschaftler-Paar von der Universität Chicago hat deshalb einen Störsender entwickelt, der diese Mikrofone blockieren kann - auch wenn man nicht weiß, wo sie sich befinden.

Ben Zhao und Heather Zheng entwickelten nach einem Streit, ob sie in ihrem Zuhause einen Smart-Speaker aufstellen sollen, die Idee für das "Armband der Stille". Es kann alle Mikrofone in Hörweite des Trägers stören. Normalerweise müssen solche Störsender immer in Richtung des Mikrofons zeigen. In ihrem Paper beschreiben die Wissenschaftler, dass die runde Bauweise und die Bewegung, die durch das Tragen des Armbands entsteht, die Mikrofonsignale in alle Richtungen blockieren.

Klobig aber nützlich

Der klobige silberne Armreif hat 24 verbaute Lautsprecher, die ein Ultraschallsignal senden. Dieses ist für die meisten Menschen nicht hörbar. Kleine Kinder und Hunde werden vom Träger des Armbands allerdings nicht begeistert sein, da sie den Tonen als hohes Fiepen wahrnehmen könnten. Ein Mikrofon allerdings nimmt den Ton auf jeden Fall auf und blendet alle anderen Geräusche wie Unterhaltungen aus, so lange es ihn empfängt. 

"Es ist so einfach heutzutage, etwas aufzunehmen. Das ist eine nützliche Verteidigung. Man kann es aktivieren, wenn an etwas Privates zu erzählen hat. Spielt man eine Aufnahme davon ab, hört man keinen Ton", sagt Mit-Entwickler Pedro Lopes gegenüber der New York Times. Der Prototyp des Armbands kostete nur 20 US-Dollar in der Herstellung, der Quellcode für die Anwendung ist kostenlos auf Github verfügbar. Einige Investoren sollen bereits Interesse daran gezeigt haben, das Armband marktreif zu machen.