Kekse!

© Tesla Motors

Produkte
02/22/2019

Tesla demonstriert neuen Diebstahlschutz mit Krümelmonster

Die Sesamstraße ist vom randalierenden Krümelmonster nicht begeistert und geht gegen Tesla vor.

Kekse! Das Krümelmonster, im englischsprachigen Raum als Cookie Monster bekannt, ist der Star in einem aktuellen Video von Tesla. Darin wird der neue Diebstahlschutz demonstriert.

Dass das Krümelmonster auf das Elektroauto einschlägt, um zu den Keksen zu kommen, fand die Sesamstraße wohl nicht sehr amüsant. Auf YouTube wurde das Video deshalb bereits wegen Urheberrechtsansprüchen gesperrt. Auf Instagram und Twitter sind noch Varianten online, die das Geschehen aus der Perspektive verschiedener Kameras zeigen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

In dem Original-Video war zu erkennen wie der "Wächter-Modus" (Sentry Mode), so der Name des Tesla-Diebstahlschutzes, alle drei Phasen durchläuft. Bei der Annäherung des Krümelmonsters wechselt das Auto in den Standby-Modus. Als das Krümelmonster auf das Auto zu geht, wird der Status auf „Alarmiert“ gewechselt. Sobald das Krümelmonster auf das Auto einschlägt, ist das System im Alarm-Modus.

Neben Warnmeldungen am Bildschirm, blinkenden Lichtern und ohrenbetäubendem Lärm, schickt der Alarm-Modus auch eine Nachricht an den Besitzer. Der Vorgang wird von mehreren Kameras des Autos gefilmt und gespeichert. Dies soll der Polizei nach dem Einbruch oder Vandalismus helfen, den Täter ausfindig zu machen.

Trotz des Wächter-Modus warnt Tesla davor, Wertgegenstände im Auto zu lassen. Möglicherweise lassen sich nicht alle Ganoven so einfach von Lärm und Licht abschrecken, wie das Krümelmonster.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.