© REUTERS/© Handout . / Reuters

E-Auto

Tesla Model 3: Weitere Ausstattungs-Details bestätigt

Im Juli soll die Massenproduktion des Tesla-Einsteigermodells anlaufen. Bis dahin werden auch noch die letzten Details des rund 35.000-Dollar-Elektroautos gelüftet werden.

Nun wurde öffentlich, dass das Model 3 vollständig auf autonomes Fahren ausgelegt sein soll. "Full Self-Driving Capability", listet der Elektroautohersteller als eines der neuen Features auf. Dies deutet darauf hin, dass die Selbstfahrfähigkeiten des kommenden Tesla-Modells über den viel diskutierten Autopiloten hinausgehen werden.

Außerdem wurde bekannt, dass das Einsteigermodell über ein optionales Glasdach verfügen wird. Die Karosserie wird aus Stahl und Aluminium bestehen. Anders als das Model S wird das Model 3 nur mit einer klassischen Schraubenfederung ausgestattet sein. Beim Model S kann die Luftfederung optional dazugekauft werden.

Lange Wartezeiten

Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass das Model 3 eine Reichweite von 345 Kilometer haben soll, auf 100 km/h soll es in weniger als sechs Sekunden beschleunigen. Auch ein Blick auf das Armaturenbrett wurde mittlerweile gelüftet.

Wer sich für das Model 3 entscheidet, muss lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Aktuell aufgegebene Bestellungen werden voraussichtlich frühestens Mitte 2018 ausgeliefert. Bislang sollen rund 400.000 Stück des Einsteigermodells vorbestellt worden sein.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare