Produkte
19.04.2016

Vorerst kein Akku-Band für Apple Watch

Eine softwareseitige Änderungen an Apples Armbanduhr verhindert, dass dritthersteller Akkupacks bauen können.

Mit dem Update auf watchOS 2.0.1 schlägt Apple die Tür für Hersteller von Uhrenbändern mit integrierten Zusatzakkus zu, wie Lane Musgrave, Entwickler von "Reserve Strap", in seinem Blog schreibt. Nach der Installation können keine Dritthersteller-Geräte mehr am Zubehör-Anschluss der Apple Uhr angeschlossen werden. Reserve Strap hat daher angekündigt, den in kürze geplanten Versand vorerst auf Eis zu legen.

"Das Band hat vor dem Update hervorragend funktioniert und die Akkulaufzeit der Apple Watch um etwa 150 Prozent erhöht. Wir sehen uns jetzt aber gezwungen, die Lieferung zu verschieben, bis Apple sich entschließt, die Entwicklung von smarten Uhrbändern zu unterstützen", schreibt Musgrave. Ob und wann das passieren wird, ist unklar. Vorbesteller, die ihre Uhr nicht updaten wollen, sollen trotzdem in den kommenden Wochen beliefert werden.