Produkte
21.08.2017

Xiaomi Mi Mix 2 könnte fast ganz ohne Ränder kommen

Der Xiaomi-Designer zeigt in einem Video, wie das Mi Mix 2 aussehen könnte: Gebogene Kanten und Front-füllendes Display stehen dabei im Mittelpunkt.

In einem Konzept-Video zeigen die Designer des chinesischen Smartphone-Herstellers Xiaomi, wie das kommende Xiaomi Mi Mix 2 aussehen könnte. Das Video stammt von Philippe Starck, der bereits das Mi Mix (hier im futurezone-Test) für Xiaomi entworfen hat. Gut möglich also, dass es sich dabei tatsächlich um das neue Spitzenmodell von Xiaomi handelt.

Im Video ist ein Display mit leicht abgerundeten Kanten zu sehen - ähnlich wie beim Samsung Galaxy S8. Auf der Unterseite sind zwei Lautsprecher und ein USB-C-Anschluss zu sehen. Entweder ist die 3,5-mm-Kopfhörer-Klinke, wie beim Mi Mix, auf der Oberseite angebracht, oder sie fällt beim Mi Mix einfach weg.

Da das Display bis knapp an den Rand des Gehäuses geht, musste schon beim Mi Mix der Lautsprecher im oberen Bereich, den man sich beim Telefonieren an das Ohr hält, dem Bildschirm weichen. Dieser Quasi-Lautsprecher wurde hinter den Screen verfrachtet und versetzt den Metallrahmen in Schwingungen, die so an die Ohrmuschel übertragen werden. Das Resultat war eine schlechte Gesprächsqualität beim Telefonieren. Das will Xiaomi beim Mi-Mix-Nachfolger nun besser machen und zur Übertragung des Tons auf eine neue Technologie setzen, wie in der Videobeschreibung zu lesen ist.

Das Mi Mix wurde vergangenen Oktober offiziell vorgestellt. Gut möglich also, dass Xiaomi das Mi Mix 2 auch um diese Zeit präsentieren wird.

Xiaomis Pionierarbeit

Xiaomi hat auf diesem Feld bereits Pionier-Arbeit geleistet. Neben dem Sharp Aquos war das Mi Mix eines der ersten Smartphones, das auf das Wenig-Rahmen-Design setzte. Mittlerweile sind schmale Ränder und Front-füllende Screens bei sämtlichen großen Smartphone-Herstellern angesagt.