TOPSHOT-ANTARTICA-ASTRONOMY-SUN-ECLIPSE

© APA/AFP/Imagen Chile/FELIPE TRUEBA / FELIPE TRUEBA

Science

Die besten Fotos der totalen Sonnenfinsternis am Wochenende

Am vergangenen Samstag konnte man auf einem kleinen Teil der Erde eine komplette Sonnenfinsternis beobachten. Die Sonnenfinsternis vom 4. Dezember 2021 war etwas Besonderes, weil sie von Osten nach Westen über die Westantarktis wanderte. Normalerweise bewegen sich Sonnenfinsternisse von Westen nach Osten. Umgekehrt kann dies nur in Polarregionen passieren.

Solar eclipse in Antarctic, on Chilean territory

Forscher*innen der Glacier Union Station im chilenischen Teil der Antarktis beobachten die Sonnenfinsternis am 4. Dezember 2021

Live-Stream

In Teilen von Südafrika konnte man eine teilweise Sonnenfinsternis sehen. Direkt in der Antarktis wurde das Phänomen aber ebenfalls fotografisch und filmisch festgehalten. Einige Zeugnisse davon wurden über Social-Media-Plattformen verbreitet. Die NASA hat unterdessen einen Live-Stream der Ereignisses eingerichtet.

Nächste Chance

Die nächste Gelegenheit, eine komplette Sonnenfinsternis zu beobachten, ergibt sich zwischen 15. und 16. Mail 2022. Laut der Webseite Time and Date sollte das Ereignis dann besonders in Nord- und Südamerika, aber auch im südwestlichen Europa, in Südwestasien und in der Antarktis sichtbar sein.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare