Science
24.05.2015

Da Vinci-Roboter näht winzige Weintraube zusammen

Vom Operationsroboter da Vinci ist nun ein Video aufgetaucht, das ihn dabei zeigt, wie er eine Weintraube mit einer neuen Technik zusammenflickt.

Er ist ein Hightech-Gerät mit vier Greif-Armen, Stereokamera und 3D-Darstellung: der Operationsroboter Da Vinci, der vom US-Unternehmen Intuitive Surgical entwickelt wurde. Seit dem Jahr 2000 wurden bereits mehr als 1,5 Millionen Operationen mit dem Roboter durchgeführt – auch im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Wien, wo die futurezone dem Operationsroboter einmal über die Schulter schauen konnte bei seinem Einsatz.

Neue Technik

Jetzt gibt es ein neues Tool, das von der US-Gesundheitsbehörde zugelassen wurde, mit dem da Vinci noch weitere Techniken einsetzen kann. Mit einem „Single-Site Wristed Needle Driver“ kann der Arzt den Roboter anleiten, sanfte Stiche in einem Glasbehälter durchzuführen. Demonstriert wird diese neue Technik in einem Video mit einer Weintraube.

Da Vinci ist mit einer Stereokamera ausgestattet, die ähnlich wie das menschliche Auge das Operationsfeld im Visier hat und jeden Arbeitsschritt als dreidimensionales Bild in zehnfacher Vergrößerung auf den Monitor des menschlichen Operateurs liefert. In Wien wird da Vinci vor allem bei Prostata-Operationen eingesetzt. Entwickelt wurde der Operationsroboter ursprünglich, um komplexe Verletzungen von Soldaten operieren zu können.