© Zhaohui Shang

Science
07/30/2020

Das ist der beste Platz für ein Teleskop auf der Erde

Forscher haben untersucht, von wo aus auf der Erde man die beste Sicht in die unendlichen Weiten des Alls hat.

Wie gut man mit einem Teleskop von der Erde aus Himmelsobjekte beobachten kann, hängt nicht nur vom Teleskop selbst, sondern auch von seinem Standort ab. Wissenschaftler wollten nun herausfinden, wo auf der Erde der optimale Ort für die Beobachtung anderer Himmelskörper ist. 

Der beste Ort für ein Teleskop auf der Erde ist demnach Dome A oder Dome Argus in der Antarktis. Der Eisdom hat eine Höhe von über 4000 Meter und gilt als einer der kältesten Orte der Welt. Die Temperatur dort erreicht zwischen minus 90 und minus 98 Grad Celsius. 

"Ein Teleskop in Dome A könnte ein ähnliches Teleskop an jedem anderen Ort auf dem Planeten übertreffen", sagte der Astronom Paul Hickson, Mitautor der entsprechenden Studie, die nun im Fachmagazin Nature veröffentlicht wurde. "Die Kombination aus Höhe, niedriger Temperatur, langen Perioden anhaltender Dunkelheit und einer stabilen Atmosphäre macht Dome A zu einem sehr attraktiven Ort für die Astronomie”, so Hickson.

Seeing

Eine der Herausforderungen der Astronomie mithilfe von Teleskopen auf der Erde besteht darin, die Auswirkungen atmosphärischer Turbulenzen bzw. Luftunruhe auf die Bildqualität zu minimieren.

In der Astronomie spricht man hier vom Seeing - nach dem englischen Wort “sehen”. Wie gut das Seeing ist, wird in Bogensekunden angegeben, je kleiner der Wert, desto besser. Von gutem Seeing spricht man bei Werten von weniger als 1. Derzeit befinden sich die leistungsstärksten Observatorien an hoch gelegenen Orten entlang des Äquators in Chile und Hawaii. Dort liegt das Seeing zwischen 0,6 und 0,8. Bei Dome A würde dieser Wert laut den Forschern bei 0,13 liegen. 

Das Team führte seine Messungen mit einem Instrument durch, das sich in einer Höhe von 8 Metern befindet. Wenig überraschend ist Frost eines der größten Hindernisse auf Dome A. Damit hatte auch das Team mit seinen Gerätschaften zu kämpfen. Sollte man eine Möglichkeit finden, mit Frost besser umzugehen, könnte die Sicht von Dome A aus noch einmal um 10 bis 12 Prozent besser werden, heißt es.