© ESA/HUBBLE & NASA, J. LEE AND THE PHANGS-HST TEAMACKNOWLEDGEMENT: JUDY SCHMIDT (GECKZILLA)

Science
07/06/2020

Hubble-Teleskop fotografiert “flauschige” Galaxie

Mithilfe des Hubble Space Teleskops konnte eine detaillierte Aufnahme der Spiralgalaxie NGC 2775 gemacht werden.

Forscher der ESA und NASA haben mithilfe des inzwischen schon veralteten Hubble Space Teleskops die „flauschige“ Spiralgalaxie NGC 2775 detailliert abgelichtet. Die Arme, die aus dem Zentrum der Galaxie hinausragen, sehen laut der ESA „wollig“ oder „flockig“ aus und sind von Millionen von blauen Sternen gespickt.

Arme aus Gaswolken

Die Arme bestehen aus Gaswolken und wurden die durch die Rotation der Galaxie auf diese Weise ausgebreitet. Im Kern der Galaxie gibt es offenbar keine Sternbildung. In einem jüngeren Alter bestand dieses Zentrum aus Gas, das sich in Sterne verwandelt hatte, schreibt Mashable. Die wurden mit der Zeit aber nach außen gedrängt, wie das Bild zeigt. 

Der Nachfolger von Hubble soll im März nächsten Jahres gelauncht werden. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.