Science
18.09.2018

​​​​​​​Das ist der Passagier für die bemannte SpaceX-Mission

Yusaku Maezawa möchte sechs bis acht Gäste auf den Trip um den Mond mitnehmen.

Am Montagabend hat Elon Musk jenen Menschen vorgestellt, der als Kunde von SpaceX mit der Big Falcon Rocket (BFR) um den Mond fliegen wird. Es handelt sich dabei um den japanischen Milliardär Yusaku Maezawa, Gründer des japanischen Modehändlers Zozotown. Der Raumflug soll Anfang 2023 stattfinden, und Maezawa wird nicht alleine reisen: Er möchte sechs bis acht Künstler aus aller Welt mit ins All nehmen, damit diese davon inspiriert werden und anschließend entsprechende Kunstwerke schaffen, sagt er. Das Kunstprojekt trägt den Namen #dearMoon, es wurde eine spezielle Website dafür online gestellt, wie unter anderem The Verge berichtet.

Laut Forbes kommt der 42 Jahre alte Maezawa auf ein Vermögen von 2,9 Milliarden Dollar. Er ist außerdem ein begeisterter Kunstsammler, der zum Beispiel vergangenes Jahr 110,5 Millionen Dollar für ein Gemälde von Jean-Michel Basquiat ausgegeben hat.

Es wurde nicht kommuniziert, wie viel Geld der Milliardär für den Flug bezahlt hat. Er hat laut Eigenangabe aber „alle Sitze auf dem Flug gebucht“. Für die Künstler soll die Teilnahme gratis sein. Die Entwicklung der BFR wird mit fünf Milliarden Dollar beziffert.

Bisher hat SpaceX allerdings noch keine Passagiere ins All geschickt. Die erste unbemannte Kapsel namens Crew Dragon soll im Dezember einen Testflug ohne Passagiere durchführen. Eine Kapsel mit zwei Passagieren soll erstmals im zweiten Quartal 2019 starten.