© REUTERS / STEVE NESIUS

Science

Elon Musk: SpaceX will Rakete mit Startturm "einfangen"

Die größte Besonderheit der Raketen von SpaceX ist ihre Wiederverwertbarkeit. Um mit ihnen aber ein zweites, drittes oder gar viertes Mal in Richtung All starten zu können, müssen sie nach dem Start wieder heil auf dem Erdboden ankommen. Bislang wird die Landung mithilfe von Füßen an der Rakete durchgeführt.

Künftig könnte sich das aber radikal ändern, wie SpaceX-Chef Elon Musk auf Twitter angegeben hat. Demnach könnte die Super Heavy Rakete künftig nicht mehr auf Beinen landen, sondern vom Startturm “eingefangen werden”.

Die Vorteile eine solchen Systems wären unter anderem, dass die Rakete dadurch weit schneller wieder einsatzbereit wäre, da sie sich ja wieder an ihrer Ausgangsposition befindet. Laut Musk könnte sie in weniger als einer Stunde wieder startbereit sein. 

Auch das Weglassen der Füße auf der Rakete hätte Vorteile. So würde man Gewicht sparen. “Das beste Bauteil ist gar Bauteil”, so Musk auf Twitter. 

Sollte der Plan in die Realität umgesetzt werden, müsste bei der Landung aber äußerst präzise manövriert werden, um weder Rakete noch Rampe zu beschädigen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!