Zur mobilen Ansicht wechseln »

Video Elon Musk zeigt, wie der Falcon-Heavy-Start aussehen könnte.

Die Falcon Heavy soll im November zum ersten Mal starten
Die Falcon Heavy soll im November zum ersten Mal starten - Foto: SpaceX
Das Animationsvideo zeigt einen idealen Start. Doch wie SpaceX-CEO Elon Musk selbst sagt: „Sehr viel kann schief gehen.“

Elon Musk hat auf Instagram ein Animationsvideo der Falcon Heavy veröffentlicht. Dieses zeigt den idealen Start der Schwerlastrakete, die die Kerne von drei Falcon-9-Raketen nutzt. Nach dem Start trennen sich die zwei seitlichen Booster-Raketen und kehren zur Erde zurück, um dort sicher zu landen.

Das Ziel ist, diese Raketen aufzuarbeiten und für weitere Starts zu verwenden. Dies ermöglicht auf Dauer günstigere und häufigere Starts, da nicht immer neue Raketen gebaut werden müssen.

Auch die Animation, die Musk jetzt auf Instagram gepostet hat, ist teilweise recycelt. SpaceX hat eine längere Version davon bereits 2015 veröffentlicht.

Wird schon schiefgehen

Die Falcon Heavy soll zum ersten Mal im November starten. Musk hat bereits zuvor gesagt, dass er davon ausgeht, dass dieser Jungfernflug scheitern wird. Die Chancen seien sehr hoch, dass sie explodiere.

Auch jetzt betont Musk seine Zweifel. Zum Video schreibt er: „Sehr viel kann beim Start im November schief gehen…“ Eine der Schwierigkeiten sei, dass alle 27 Triebwerke gleichzeitig gezündet werden müssen. Jede der drei Falcon-9-Raketen hat neun Triebwerke.

Die Falcon Heavy soll zukünftig Menschen und Material zum Mars bringen. Sie kann bis zu 63,8 Tonnen Nutzlast in den Orbit befördern. Bei der Reise zum Mars sind es nur 16,8 Tonnen, da mehr Treibstoff benötigt wird.

(futurezone) Erstellt am 07.08.2017, 15:06

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?