Science
14.12.2013

Google kauft Roboter-Hersteller Boston Dynamics

Die Firma wurde mit spektakulären Robotern wie “Big Dog” bekannt und arbeitet oft im Auftrag der DARPA, der technischen Entwicklungsabteilung des US-Innenministeriums.

Die Neuigkeit sorgt für einiges Aufsehen: Google hat den bekannten Roboter-Hersteller Boston Dynamics aufgekauft. Das berichtet die New York Times, wonach Google den Deal am Freitag bereits offiziell bestätigt hat. Boston Dynamics ist vor allem für seine futuristischen und teils furchteinflößend aussehenden Roboter bekannt, die das Unternehmen bisher vorwiegend im Auftrag der DARPA, der technischen Entwicklungsabteilung des US-Innenministeriums produzierte. Eine der bekanntesten Kreationen ist “Big Dog” , ein vierbeiniger Roboter-Lastesel. Vorgesehen sind diese Roboter für den militärischen Einsatz.

Noch scheint unklar, was genau Google mit Boston Dynamics vorhat bzw. zu welchem Zweck die Technologien genutzt werden sollen. Unklar blieb zunächst ebenso, wie die konkreten Details des Deals aussehen, also etwa was Google für den Roboter-Hersteller bezahlt hat.

Kein Einstieg in die Rüstungsindustrie

Laut dem Bericht wolle Google jedenfalls trotz des bestehenden DARPA-Auftrags nicht selbst ins Rüstungsgeschäft einsteigen, so der Internetkonzern. Sicher scheint, dass Google große Pläne im Bereich der Robotik hat, allein im vergangenen halben Jahr hat das Unternehmen acht Hersteller, die Roboter entwickeln, aufgekauft. Geleitet wird der Robotik-Bereich bei Google von Andy Rubin, der ehemals für Android verantwortlich war.

Boston Dynamics enstand im Jahr 1992, gegründet von Marc Raibert, einem ehemaligen Professor des Massachusetts Institute of Technology ( MIT). Das Unternehmen hat Roboter bisher nicht kommerziell vermarktet, sondern vorwiegend im Auftrag des Pentagon bzw. für militärische Zwecke agiert.