Hands holding smartphone at night wearing smartwatch

© Getty Images/iStockphoto / ljubaphoto/iStockphoto

Science

Graphen-Origami macht Handys 1000-mal schneller

Graphen könnte Computerchips in Zukunft wesentlich kleiner und Computer und Smartphones wesentlich schneller machen. Wie Forscher der University of Sussex herausgefunden haben, kann das Material als Transistor genutzt werden und zwar durch Knicken.

"Nano-Origami"

"Wir erzeugen mechanische Knicke in einer Graphenschicht", wird der Forscher Alan Dalton in einer Aussendung der Universität zitiert. Die so entstehenden Mikrochips seinen hundertmal kleiner als konventionelle Computerchips. "Es ist ein bisschen wie Nano-Origami", sagt Dalton. Dadurch werde in den Geräten Platz für wesentlich mehr Chips frei. 

"Tausendfach schneller"

Die Mögleichkeiten traditioneller Halbleitertechnologie stünden an ihren Grenzen, sagt Dalton. Die Verwendung von Graphen werde es letztendlich ermöglichen, Computer und Smartphones tausendfach schneller zu machen.

Das Verfahren sei darüber hinaus auch umweltfreundlicher und nachhaltiger, da keine zusätzlichen Materialien hinzugefügt werden müssten. Da der Prozess auch bei Raumtemperatur und nicht wie bei konventionellen Verfahren bei hohen Temperaturen ablaufe, werde auch weniger Energie benötigt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare