© NASA

Science
04/17/2020

Historisch: NASA und SpaceX starten bemannte Rakete am 27. Mai

Das erste Mal seit 2011 werden Astronauten von den USA aus zur Internationalen Raumstation gebracht.

Fast zehn Jahr lang war kein Astronaut mehr von amerikanischem Boden zur ISS gestartet. Nun haben die NASA und SpaceX ein Datum für den historischen ersten Raketenstart festgelegt, mit dem 2 Astronauten ins All gebracht werden. Das Crew-Dragon-Raumschiff wird am 27. Mai mit einer Falcon 9 Rakete starten. Geplant ist der Launch für 16.32 Uhr Ortszeit (22:32 MEZ) vom Kennedy Space Center im US-Bundesstaat Florida.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley werden den "Demo-2" getauften Testflug durchführen. Der Flug zur Raumstation soll ungefähr 24 Stunden dauern. Während der Mission sollen die Astronauten testen, wie sich das Crew-Dragon-Raumschiff steuern lässt. 

Die Crew Dragon soll automatisch an die ISS andocken. Dieses Manöver wurde im März 2019 erstmals erfolgreich getestet. Nach ihrem Aufenthalt auf der ISS wird die Crew Dragon mit Behnken und Hurley an Bord automatisch von der Raumstation abdocken und mit dem Landeanflug auf die Erde beginnen. Sie wird kontrolliert im Atlantik landen, wo die Astronauten von einem SpaceX-Schiff aufgesammelt werden sollen.

Die Crew Dragon bringt 2 Astronauten zur ISS

Robert Behnken

Douglas Hurley

Boeing kämpft mit Rückschlägen

Das Crew-Dragon-Raumschiff, das für die Demo-2-Mission genutzt wird, ist für einen Aufenthalt von 110 Tagen im Orbit ausgelegt. Die tatsächliche Länge der Mission wird festgelegt, sobald man Details der darauffolgenden Mission bestimmt hat. Diese wird mit einem anderen Crew-Dragon-Raumschiff durchgeführt, das 210 Tage im Orbit bleiben kann. Es bietet Platz für 4 Personen. Davon besetzt die NASA 3 Plätze, die japanische Raumfahrtbehörde wird einen Astronauten auf die Mission schicken.

Der Start ist der erste bemannte Flug im Rahmen des Commerical Crew Programs der NASA. Um wieder Astronauten von den USA aus ins Weltall zu bringen, wurden SpaceX und Boeing von der NASA beauftragt, ein geeignetes Start-System zu entwickeln. SpaceX konnte mit der Crew-Dragon-Raumkapsel alle erforderlichen Tests erfolgreich abschließen. Boeing hat hingegen mit Rückschlägen zu kämpfen. Der Flug ihres Starliner-Raumschiffs zur ISS im Dezember scheiterte. Die Triebwerke der Kapsel hatten nicht ausreichend gezündet. Ein neuer Versuch soll im Herbst 2020 stattfinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.