So könnten bald Weltraum-Touristen den Crew Dragon für ein paar Runden um die Erde boarden

© NASA

Science
02/18/2020

SpaceX will Ende 2021 Touristen in den Weltraum bringen

Das Raumfahrtunternehmen von Elon Musk kooperiert mit einem Reisebüro für Flüge ins All.

SpaceX ist auf dem besten Weg, bald Astronauten zur ISS zu bringen. Wenn dieser Meilenstein erreicht ist, steht der nächste Punkt auf dem Programm: Weltraum-Tourismus. Die Pläne dafür sind jetzt konkret geworden.

SpaceX kooperiert dazu mit Space Adventures. Das Unternehmen hat sich auf Weltraum-Tourismus spezialisiert und fungiert als eine Art Raumflug-Reisebüro. Bisher hat Space Adventures 7 Privatpersonen ins All und zur ISS gebracht.

Teurer Spaß

Der erste SpaceX-Charterflug soll 4 Touristen ins All bringen und Ende 2021/Mitte 2022 stattfinden. Preise und Voraussetzungen dafür wollten weder SpaceX noch Space Adventures nennen. Da die bisherigen Kunden von Space Adventures Multimillionäre und Milliardäre waren, kann man davon ausgehen, dass ein Flug im der Crew-Dragon-Raumkapsel von SpaceX mehrere Millionen US-Dollar kosten wird.

Dafür soll man aber einen tollen Ausblick erhalten. Der Crew Dragon soll in einem Orbit die Erde umrunden, der 2 bis 3 mal höher als der der Raumstation ISS ist. Dies wäre ein Höhenrekord für Weltraumtouristen.

Flug zur ISS

Bis es soweit ist, stehen für SpaceX aber zuerst bemannte Flüge zur ISS an. Frühestens im Mai 2020 könnte der erste Crew Dragon mit Astronauten an Bord zur Weltraumstation fliegen.

SpaceX ist dann das erste private Unternehmen, das jemals Menschen zur ISS gebracht hat. Die bisherigen Weltraum-Touristen, die ihren Ausflug zur ISS mit Space Adventures gebucht hatten, sind mit Sojus-Kapseln der staatlichen russischen Weltraumorganisation gereist.