TOPSHOT-US-SPACE-NASA-BOEING

© APA/AFP/NASA/BILL INGALLS / BILL INGALLS

Science
04/07/2020

Nach Fehlschlag: Boeing kündigt nächsten Starliner-Testflug an

Im Dezember scheiterte die Kapsel beim Versuch, die Internationale Raumstation zu erreichen.

Boeings Raumfahrtprogramm erlitt im Dezember einen schweren Rückschlag, als ein Test der Starliner-Kapsel fehlschlug. Die Triebwerke zündeten  nach dem Start zwar, aber anscheinend nicht ausreichend. Dadurch kam der Starliner in einen falschen Orbit und konnte nicht - wie geplant - an die Raumstation ISS andocken.

Nun kündigte der Luftfahrtkonzern einen zweiten Testflug an. Das berichtet die Washington Post. Demnach soll der zweite unbemannte Test im Oktober oder November stattfinden. Das eigentliche Ziel, noch in diesem Jahr Menschen in der Starliner-Kapsel fliegen zu lassen, ist aber somit außer Reichweite. Eigentlich hätten damit bereits heuer Astronauten zur ISS gebracht werden sollen. 

Zuletzt hatte Boeing mit einem zunehmenden Vertrauensverlust der NASA zu kämpfen. Die Raumfahrtagentur empfahl dem Unternehmen zuvor dringend weitere Tests.

SpaceX will im Mai starten

Boeings Konkurrent SpaceX gab indes vor einigen Wochen bekannt, an seinem Zeitplan festhalten zu wollen. Die Demonstrations-Mission 2 der Crew-Dragon-Raumkapsel von SpaceX soll in einem Zeitfenster zwischen Mitte und Ende Mai über die Bühne gehen. 

Die beiden Astronauten Douglas Hurley und Robert Behnken - beide zuvor zwei Mal im All gewesen - sind die ersten Passagiere. Die Mission ist der logische nächste Schritt nach dem erfolgreichen Startabbruch-Test der Crew-Dragon-Kapsel im Jänner.