In einem ersten Schritt will Hyperloop One drei Strecken bauen.

© Hyperlooop One

Science
10/14/2016

Hyperloop One bekommt 50-Millionen-Dollar-Finanzspritze

Das US-Start-up hat vom Hafenbetreiber DP World 50 Millionen Dollar erhalten. In Dubai soll das Hochgeschwindigkeitstransportsystem Fracht transportieren.

Gemeinsam mit dem Hafenbetreiber DP World will das US-Start-up eine Machbarkeitsstudie für eine Hyperloop-Strecke in Dubai erstellen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Geprüft wird dabei unter anderem wie Cargo effizienter zum Jebel Ali Hafen am persischen Golf gebracht werden kann.

Hyperloop One ist mit mehreren Hafenbetreibern weltweit im Gespräch und überlegt das Hochgeschwindigkeitstransportsystem auch unter Wasser zum Einsatz zu bringen.

Hyperloop One, das bislang rund 160 Millionen Dollar an Investorengeldern lukrieren konnte, ist nicht zu verwechseln mit Hyperloop Transportation Technologies (HTT), das unter anderem eine Hyperloop-Strecke zwischen Bratislava und Wien realisieren will.