INDIA-HEALTH-VIRUS

© APA/AFP/INDRANIL MUKHERJEE / INDRANIL MUKHERJEE

Science
06/24/2020

Ländervergleich: Masken-Tragen führt zu weniger Corona-Toten

Laut einer aktuellen Studie kann die Anzahl der Coronavirus-Todesfälle durch das Tragen von Masken reduziert werden.

von Thomas Prenner

Die Auswirkungen der Pandemie unterscheiden sich je nach Land sehr stark voneinander. Das liegt unter anderem auch daran, dass Länder sehr verschiedene Maßnahmen gesetzt haben, um die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen.

Forscher der Virginia Commonwealth University haben die Sterberaten in 198 Ländern analysiert und miteinander verglichen. Die Ergebnisse haben sie in einer umfassenden Studie zusammengefasst, die sich aktuell im Peer-Review-Prozess befindet. 

Besonders bemerkenswert ist, dass das Tragen von Masken einen enormen Einfluss auf die Mortalität hat. In Ländern, wo das Tragen von Masken entweder durch kulturelle Normen oder Richtlinien der Regierung unterstützt wurde, stieg die Coronavirus-Mortalität wesentlich langsamer. Konkret stieg sie in diesen Ländern nur um 8 Prozent pro Woche, verglichen mit 54 Prozent pro Woche in anderen Ländern. 

“Die Verwendung von Masken in der Öffentlichkeit ist wichtig und eine leicht umzusetzende Maßnahme im Bereich der öffentlichen Gesundheit”, schreiben die Wissenschaftler.

Übergewicht, Urbanisierung

Ebenfalls großen Einfluss hatten Reisebeschränkungen. Ein anderer Faktor, der laut den Forschern zu mehr COVID-19-Todesfällen führte, war die Urbanisierung. Je mehr Menschen auf engem Raum zusammenleben, desto einfacher kann sich die Krankheit verbreiten. 

Auch der Anteil an übergewichtigen Personen in der Bevölkerung sowie der Anteil an Über-60-Jährigen spielte eine Rolle. Sowohl das Alter als auch Übergewicht sind laut aktuellem Wissensstand Risikofaktoren bei einer Infektion mit dem Coronavirus. 

Andere Studien

Mittlerweile gibt es bereits mehrere Studien, die den Einsatz von Masken in der Bevölkerung als wichtigen Faktor in der Verringerung der Ausbreitung sehen. Wissenschaftler der Universität Cambridge kamen etwa zum Ergebnis, dass schon die Verwendung einfacher, selbstgemachter Masken die Ansteckungsrate deutlich senken kann

Dazu müsste die gesamte Bevölkerung Masken tragen, auch wenn man selbst keine Symptome aufweist. Ein Lockdown wäre demnach nur in Kombination mit dem Tragen von Masken wirkungsvoll.