Science
01.09.2018

MagicScroll: Ein Tablet mit rollbarem Display zum Herausziehen

Forscher haben eine Mischung aus Smartphone und Tablet entwickelt, die einen flexiblen OLED-Bildschirm nutzt.

Die Wissenschaftler des Human Media Lab der Queens University hatten wohl keine Lust, noch länger auf Smartphones mit faltbaren Displays zu warten. Deshalb haben sie ihr eigenes Gerät gebaut: die MagicScroll.

Die MagicScroll wurde entwickelt, um mit neuen Bedienkonzepten zu experimentieren. Sie hat in etwa das Format einer Schriftrolle. Im Gehäuse ist ein biegbares OLED-Display mit 7,5 Zoll untergebracht. An den Seiten gibt es Räder. Dreht man diese, kann man am Display Kontakte oder die Instagram-Timeline durchscrollen.

Ausrollen

Wenn man mehr Displayfläche benötigt, kann man das Display aus dem Gehäuse lösen und aufrollen, um die volle Fläche nutzen zu können. Die MagicScroll lässt sich so im Hoch- und im Querformat nutzen. Telefonieren kann man damit auch. Laut den Forschern ist der Formfaktor durchaus angenehm. Sie sind sich aber bewusst, dass die MagicScroll noch viel zu groß ist, wenn man sich das Gerät ans Ohr hält.

MagicScroll

1/5

Die MagicScroll hat eine Kamera eingebaut, um Gestensteuerung zu ermöglichen. Die Räder an den Seiten haben Motoren eingebaut. So können sie sich bewegen, etwa um physisch eine neue Benachrichtigung anzuzeigen.

Die Forscher hoffen, dass das Design in der Zukunft soweit verbessert werden kann, dass es nur die Größe eines Stifts hat, den man einfach einsteckt. Man holt ihn raus, rotiert schnell die Benachrichtigungen durch und zieht das Display aus, wenn eine wichtige Mail dabei ist.