Science 07.12.2016

Nasa sucht Ideen für ein Mars-Habitat aus dem 3D-Drucker

Wie könnte ein Mars-Habitat aussehen und aus welchen Materialien könnte es bestehen? Die Nasa erhofft sich Antworten auf diese Fragen.

Fremde Planeten zu besiedeln ist Gegenstand zahlreicher Science-Fiction-Erzählungen. Schenkt man den Ausführungen etwa von Elon Musk Glauben, könnten diese Fiktionen am Mars bald Wirklichkeit werden. Erst kürzlich hat er seine Pläne für eine Kolonisation des Mars vorgestellt. Auch wenn sich derartige Pläne relativ einfach anhören, ist eine Besiedelung des Mars mit riesigen, nahezu unlösbaren Herausforderungen verbunden.

Um eine Lösung für diese scheinbar unlösbaren Aufgaben zu finden, hat die US-Weltraumbehörde nun einen Ideenwettbewerb ins Leben gerufen. Dabei sucht die Nasa nach Vorschlägen, wie ein mögliches Mars-Habitat für Menschen aussehen könnte. Den besten Ideen winkt ein Preisgeld von insgesamt 2,5 Millionen US-Dollar.

Im Zentrum des Ideenwettbewerbs stehen drei Fragen: Wie kann überhaupt ein Habitat am Mars errichtet werden? Aus welchen Materialien könnte ein solches Habitat bestehen? Ist es möglich ein solches Habitat aus Materialien zu bauen, die auf dem Mars zu finden sind oder müssen mitgebrachte Materialien vor Ort recycelt und 3D-gedruckt werden?

Youtube 5iOpzqgdta8
(futurezone) Erstellt am 07.12.2016