© NASA/JPL-Caltech/University of Arizona

Science
02/27/2020

NASA zeigt detaillierte Rinnen auf dem Mars

Die Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter hat ein neues Bild von den sogenannten "Gullies" aufgezeichnet.

Neue Beobachtungen der NASA zeigen durch Kohlendioxid-Frost verflüssigte Rinnen auf der Marsoberfläche. Genau genommen befinden sie sich am schattenseitigen Hang hin zum Pol, wie die NASA schreibt. Das Foto wurde vom Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) aufgezeichnet, eine NASA-Raumsonde zur Erforschung des Planeten Mars, die im 2006 landete.

Die Marsianischen Rinnen werden „Gullies“ genannt und sind schon seit Jahren Forschungsgegenstand. Diese Strukturen wurden an vielen Stellen auf dem Roten Planeten entdeckt. Sie ähneln jenen von fließendem Wasser an Hängen, wie wir sie auf der Erde kennen. So wurde zunächst auch bei Gullies vermutet, dass es auf dem Mars Wasser geben könnte. 

Auftauen von Kohlendioxid-Frost

Bislang haben Forscher allerdings keine Hinweise auf Wasser gefunden. Die Rinnen (auf diesem Bild 50 Zentimeter pro Pixel) hängen vielmehr mit dem Auftauen von gefrorenem Kohlendioxid-Frost zusammen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.