Science
27.07.2016

Solarbetriebenes Gerät wandelt Urin in Trinkwasser um

Im Rahmen eines Testbetriebs wurden 1000 Liter Wasser gewonnen, woraus nun belgisches Bier gebraut werden soll.

An der belgischen Universität in Gent haben die Wissenschaftler Marjolein Vanoppen und Sebastiaan Derese ein Gerät entwickelt, welches über ein Zwei-Stufen-Verfahren Urin in trinkbares Wasser umwandelt. Mit der Hilfe von Solarenergie und einer speziellen Membran werden dabei außerdem Dünger, Kalium, Stickstoff und Phosphor gewonnen. Bei einem Testbetrieb bei einem Musikfestival in Ghent wurden aus dem Urin der Besucher 1000 Liter Wasser gewonnen, woraus Bier gebraut werden soll, wie Reuters berichtet.

Das Gerät, namens Saturn (Solar Assisted Treatment of Urine with Recovery of Nutrients) soll laut Aussagen der Erfinder in Flughäfen, Sportstätten und Entwicklungsländern, wo Wasser ein knappes Gut ist, zum Einsatz kommen. Neben Saturn hat die belgische Universität auch ein anderes solarbetriebenes Gerät entwickelt, welches Meerwasser entsalzen und dabei Energie generieren kann.

Solarenergie wird immer günstiger und damit zur attraktiven Option für Unternehmen. Ein ganzer Flughafen in Indien ist beispielsweise schon komplett mit Solarpanelen ausgestattet. Noch vor Jahresende soll die Solar Roadway auch eine Teststrecke aus Solarpanelen bekommen. Ein Solarflugzeug hat vor kurzem sogar die Erde umrundet.