© SpaceX

Science
03/18/2020

SpaceX: Rakete erfolgreich gestartet, Booster im Meer abgestürzt

60 Starlink-Satelliten werden in die niedrige Umlaufbahn befördert.

Wer den Raketenstart der aktuellen Starlink-Mission von SpaceX verpasst hat, kann dies auf YouTube nachholen:

Der Launch fand am Kennedy Space Center in Florida statt. Dabei wurden 60 Starlink-Internet-Satelliten an Bord der Falcon 9 an die niedrige Umlaufbahn geschickt. Damit sind jetzt 360 Starlink-Satelliten im All.

Probleme bei Landung

Am Sonntag konnte die Mission nicht durchgeführt werden, da es Probleme mit dem Triebwerk gab. Der heutige Start verlief jedoch ohne Probleme. Mit diesem Raketenstart wurde der Falcon 9-Booster bereits 5 Mal ins All geschickt. Ein 6tes Mal wird es jedoch nicht geben.

Die Landung des Boosters auf einer Plattform im Meer war nicht erfolgreich. Der Booster, auch Stage 1 genannt, stürzte im Meer ab und gilt als verloren. Dies hat SpaceX-Chef Elon Musk bestätigt.

Die Satelliten wurden aber erfolgreich ins All transportiert. Mit Starlink will SpaceX schnelles und verlässliches Internet für Kunden in Nordamerika sichern.