© SpaceX

Science
08/19/2019

Tesla Roadster ist erstmals um die Sonne geflogen

Zum ersten Mal hat das Elektro-Auto von Tesla die Sonne umkreist und kommt nun dem Mars immer näher.

Der Tesla-Roadster, der im vergangenen Jahr von SpaceX mit der Falcon Heavy ins Weltall befördert wurde, hat nun erstmals seine Sonnen-Umkreisung absolviert.

Zur Erinnerung: Im Februar 2018 wurde die erste Falcon Heavy gestartet und mit einer „Scheinlast“ bepackt, um die Kapazität der Rakete zu demonstrieren. Elon Musk, CEO von Tesla und SpaceX hatte sich entschieden, seinen Tesla Roadster mitzuschicken.

Starman lenkt Roadster

Aufgrund eines höheren Fehlschlag-Risikos mit einer brandneuen Rakete wollte SpaceX etwas nicht allzu Wertvolles, wie etwa einen Satelliten, mitschicken, aber auch nicht nur irgendein  Gewicht. Wer Elon Musk kennt, weiß, dass er immer etwas Spektakuläres auf Lager hat. Er war der Meinung, ein Roadster sei viel interessanter. Mit der Idee war auch der Chauffeur Starman geboren, der sogar einen eigenen Twitter-Channel bekommen hatte.

Erstes Auto im All

Das E-Auto hat nun seine erste Umkreisung um die Sonne vollendet, befindet sich aber nach wie vor im All, wie die Webseite „whereisroadster“ schreibt, die die Flugbahn des Fahrzeugs verfolgt. Nun soll der Tesla dem Mars näherkommen. Das Auto sei 112.803.994 Kilometer vom Mars entfernt und bewege sich mit einer Geschwindigkeit von 42.845 km/h in dessen Richtung. Der Tesla Roaster ist das erste Auto, das ins All befördert wurde.