Science
01.09.2016

Vermeintliches außerirdisches Signal stammt von der Erde

Das mysteriöse Radiosignal vom Stern HD164595, dessen Entdeckung kürzlich bekannt wurde, stammt höchstwahrscheinlich von der Erde, nicht von einer außerirdischen Zivilisation.

Die Forscher des RATAN-600-Radioteleskops in Russland sehen sich aufgrund zahlreicher Berichte um ein mögliches außerirdisches Signal zu einer Stellungnahme gezwungen. Wie sie per Webseite verkünden, hat das "interessante Radiosignal", das im Mai 2015 aufgezeichnet wurde, "höchstwahrscheinlich einen irdischen Ursprung". Mit dieser Stellungnahme sollen Spekulationen, ob es sich bei dem Signal, das bei der Beobachtung des 94 Lichtjahre entfernten Sterns HD164595 entdeckt wurde, um ein Zeichen einer außerirdischen Zivilisation handle, beendet werden.

Astronomen hatten bereits zuvor bezweifelt, dass es sich beim aufgefangenen Signal um einen bedeutenden Fund im Rahmen der SETI-Bemühungen (Suche nach außerirdischem Leben) handelt. Ars Technica vermutete, das Signal stamme aus militärischer Kommunikation. Wie Engadget schreibt, sind falsche Alarme üblich. Forscher des australischen Parkes Observatory konnten etwa ein vermeintlich außerirdisches Signal auf zwei Mikrowellenherde in ihrer Unterkunft zurückführen.

In ihrer Stellungnahme schreiben die Forscher des RATAN-600-Teleskops, dass sie bisher kein einziges Signal empfangen haben, das auf einen intelligenten Ursprung aus dem All hinweist.