A scientist checks quality control of vaccine vials for correct volume at the Clinical Biomanufacturing Facility (CBF) in Oxford

© via REUTERS / SEAN ELIAS

Science
04/19/2020

WHO-Mediziner: Corona-Impfung könnte nie kommen

Ein führender Experte für die Krankheit warnt vor zu großer Euphorie hinsichtlich eines Impfstoffes.

Die ganze Welt blickt aktuell auf die Forschung für einen wirksamen Corona-Impfstoff. Mindestens 77 verschiedene Projekte gibt es aktuell weltweit, vereinzelt sollen bereits Tests mit Menschen anlaufen. Ein Großteil der Forscher geht aktuell davon aus, dass die Entwicklung eines Impfstoffs 12 bis 18 Monate in Anspruch nehmen wird. Nun gibt es aber auch zunehmend Stimmen, die vor allzu großer Euphorie warnen. 

David Nabarro ist Professor für Global Health am Londoner Imperial College und weltweit einer der führenden COVID-19-Experten. Er ist auch einer von sechs Sonderbeauftragten der Weltgesundheitsorganisation WHO für die Krankheit. In einem Interview sagte Nabarro nun, dass die Entwicklung eines Impfstoffes keinesfalls garantiert sei. 

Muss nicht gegen jedes Virus eine Impfung geben

“Man kann nicht gegen jedes Virus eine sichere und effektive Impfung entwickeln. Manche Viren sind sehr sehr schwierig, wenn es um Impfungen geht”, so Nabarro. “In absehbarer Zukunft müssen wir also Wege finden, unser Leben mit dem Virus als ständige Bedrohung zu gestalten”, so der Mediziner weiter. 

Man müsse also weiterhin Menschen mit Symptomen so schnell wie möglich isolieren sowie ältere Menschen schützen. Auch müsse man Krankenhauskapazitäten für die Behandlung von Fällen sicherstellen. “Das wird für uns alle die neue Normalität sein”, so Nabarro

Anderer Forscher warnt ebenfalls

Auch ein anderer Forscher warnte bereits, dass es möglicherweise nie zur Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs kommen könnte. "Wir müssen auch erkennen, dass es nicht immer möglich ist, einen Impfstoff zu bekommen, nur weil wir einen wollen", sagte kürzlich der renommierte Immunologe Ian Frazer. Und wenn schließlich ein Impfstoff gefunden wird, könnte dieser auch nicht so wirksam sein, wie wir es gerne hätten, gab der australische Experte zu bedenken.